10.09.2012

10100 Klicks!!!...und ein Apple Pie

Wow! Ihr seid echt Hammer! Ich hätte ja gar nicht gedacht, dass überhaupt jemand bei mir reinschaut- und da sind es jetzt schon über 10100 Klicks!!! Vielen herzlichen Dank ihr Lieben! Dafür, dass ich nicht nur für mich allein koche und backe, sondern ihr mitmacht! Wenn ich könnte, würd ich euch alle einmal ganz feste drücken! Da eine feste Umarmung ja ein wenig schwierig ist, bedanke ich mich bei euch in Form eines Pies. Riecht ihr ihn schon? Könnt ihr schon den leicht nussigen Beigeschmack erahnen? Lässt euch der zart-süße Mürbeteig schon langsam auf die Couch sinken, zusammen mit einem guten Milchkaffee? Wunderbar! Dann ist mir mein Dankeschön wohl gelungen!=)
Zutaten:

300 g Mehl
1 EL Zucker
1 TL Salz
175 g kalte Butter
1 Ei

Bereitet als Erstes einen Mürbeteig zu, indem ihr das Mehl siebt, eine Mulde in die Mitte streicht, Zucker, Salz, die kalte Butter in Stückchen und das Ei in de Mulde gebt und den Teig von Innen nach Außen arbeitet. Nun darf die Teigkugel in Frischhaltefolie eingepackt ca. eine halbe Stunde ruhen.
In der Ruhezeit kann die Piefüllung vorbereitet werden:
1,5 kg Äpfel
125 g Zucker
50 g brauner Zucker
1/2 Zitrone
1 Prise Muskat
3 EL Mehl
etwas Milch (zum Bestreichen)

Äpfel schälen und entkernen, in Spalten schneiden, mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln.
Nun werden Zucker, Muskat und Mehl verrührt und ebenfalls zu den Äpfeln gegeben.

Backofen auf 200°C vorheizen.
Wenn die Ruhezeit des Teigs beendet ist, stellt ihr eine Pieform zurecht, streicht sie mit Butter aus und rollt die erste Hälfte des Mürbeteigs aus um die Form damit auszulegen. Gebt die Apfelmischung auf den Teig und rollt nun die zweite Hälfte des Teigs zu einem Piedeckel aus, der auf die Apfelmischung gelegt wird. Macht die Ränder schön fest, damit es keine Risse im Teig gibt und stecht zum Schluß noch ein paar Löcher mit der Gabel in den Teig, damit die heiße Luft aus dem Inneren beim Backen entweichen kann. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch ein kleines Teiggitter darauflegen, oder den Restteig zu Blumen, oder Mustern verarbeiten, wie ihr so lustig seid.
Nachdem auch die Milch auf die Teigdecke gestrichen wurde, kann der Pie nun endlich in den Ofen. Nach 10 min. Backzeit wird die Temperatur auf 180°C reduziert und dann weitere 60-75 min. gebacken. 



Guten Appetit und eine wundervolle Woche wünsch ich euch! Zahnputzgedöns kommt die Tage nochmal was dazu...
Drück euch alle virtuell ganz arg!=)