02.11.2012

Hefeschnecken und eine kleine Adventseinstimmung

Seid ihr auch so verzaubert von diesem warmen, sanften Licht? Ich liebe, liebe, liebe den Herbsts, wenn er sich von genau dieser Seite zeigt! Alles strahlt und leuchtet, alles scheint weich und gemütlich zu sein. In der Luft liegt dieser leichte Duft von Erwartung, von Umbruch, von "Ich wills noch nicht laut aussprechen, aber - kann ich nicht bald schon mit Plätzchen anfangen? Wann darf ich mich endlich laut auf dieses wunderschöne Fest freuen?" Ich liebe diese Jahreszeit und trauer ihr insgeheim schon für nächstes Jahr etwas nach. Empfinde ich deshalb diesen Herbst so besonders intensiv? Lasse ich mich deshalb so gerne auf den Regen, wie die Sonne ein? 
Eine Farbberaterin erzählte mir einmal, dass sehr viele Menschen Herbstfarben bevorzugen, weil sie Geborgenheit und Wärme ausstrahlen, deshalb werden sie vermehrt getragen, obwohl es oft nicht dem Farbtyp der Menschen entspricht. Wer kann es nicht nachvollziehen? Ich schreibe schnell diesen Post zu Ende und habe beschloßen die Lernstunde nach Draußen zu verlegen - wer weiß, obs morgen noch trocken ist!
Dieses Rezept stammt von meiner Schwiegermama und ist echt idiotensicher! Dabei schmeckt es aber himmlisch!

Zutaten:

0,5 l warme Milch
125 ml Öl (halb Sonnenblumenöl/halb Olivenöl)
2 Eier
1/2 EL Salz
1, 5 EL Zucker
1 Würfel frische Hefe
1/2 Pck. Backpulver
ca. 850 g Mehl     

Mehl sieben und bereitstellen. Gebt Hefe und Backpulver in die warme Milch und lasst sie sich auflösen, nun kommen Öl, Eier, Salz, Zucker dazu. Alles wird mit dem Schneebesen eingerührt. Zum Schluß kommt auch das Mehl portionsweise dazu. Wenn der Teig nur noch ganz leicht klebrig ist, ist er perfekt. Nun kommt er an einen warmen Ort und muss ca. 3/4 Std. gehen, bis er sich verdoppelt hat. 
Danach wird er in zwei Portionen ausgerollt. 
Ihr könnt bei der Füllung jetzt kreativ sein:

ich habe diesmal genommen:
100 g Zucker
5 EL Apel-Zimt-Zucker

das könnte ich mir aber auch vorstellen:
- Schokostreusel
- Marmelade
- Nutella (das kennt ihr ja schon Hier, Hier, Hier, ;)
- gezuckerte kleine Obststücke
- und, und, und...

Backofen auf 200°C vorheizen.
Bevor die Füllung daraufkommt, wird der Teig mit einer dünnen Schicht Sonnenblumenöl bestrichen und in meinem Fall, mit Zucker bestreut um anschließend aufgerollt und in ca. 4 cm breite Stücke geschnitten zu werden.
In einigem Abstand werden die Schnecken auf das Backpapier gegeben und ca. 15 min. gebacken. Falls ihr sie etwas saftiger haben wollt, könnt ihr das noch warme Gebäck mit einer Mischung aus 
100 g Puderzucker
40 ml Milch

tränken. Fertig sind ca. 30 Schnecken.
Übrigens habe ich heute bei unserem wöchentlichen Aldieinkauf ;) eine wirklich wunderschöne CD von Michael Bublé gekauft - von mir aus kann morgen der Dezember schon beginnen! Mein Herz ist voll mit Weihnachtsvorfreude! Jetzt ist es endlich raus - ich FREU MICH DRAUF!!! Ja, auch obwohl der Herbst doch so wunderschön ist! ;)