07.11.2012

Pumpkin Cupcakes

Die Kürbiszeit ist zwar schon fast vorbei, aber hier und da gibt es sie doch noch - die freundlichen kleinen und großen Kürbisse, die mit ihren dicken Bäuchen überall Farbtupfer vor die Türen und in die Läden zaubern. Bevor sie allerdings dem Weihnachtsschmuck weichen müssen, nutzen wir doch die Zeit und bauen noch was Leckeres aus dem typischen Herbstgemüse!
Zutaten:

125 g Butter
125 g Schmand
150 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
400 g Kürbis (kleiner Hokkaidokürbis)
200 g Mehl
100 g Grieß
2 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
 1 TL Zimt 

Backofen auf 180°C vorheizen, Mehl sieben, mit Grieß und Mandeln mischen und bereitstellen. 
Entfernt zunächst die Kerne und Fasern, sowie die Endstücke des Kürbis und reibt dünne Streifen, oder püriert das Kürbisfleisch (bei dem Hokkaidokürbis könnt ihr die Schale mitverwenden). Nun werden nacheinander Butter, Schmand, Zucker, Salz, Eier und die Mehlmischung in eine Schüssel gegeben um alles gründlich zu verrühren. Zum Schluß kommt der Kürbis zum Teig und wird untergerührt. Füllt eure Papierförmchen damit und lasst die Törtchen ca. 20 min. backen.
Während sie abkühlen, kann das Frosting hergestellt werden:

Zutaten:

400 g Frischkäse
3 EL Puderzucker
2 EL pürierter Kürbis

Siebt den Puderzucker und mischt die Zutaten miteinander. Bevor das Frosting auf die Cupcakes gebracht wird, ist es sinnvoll es etwas kühl zu stellen um es dann mit einem Messer einfach darauf zu streichen, oder in eine Spritztülle gefüllt aufzuspritzen.

Ihr erhaltet 20 Stück.
Kürbis ist ganz offensichtlich nicht jedermanns Ding. Ich finde den Geschmack in salzigen Gerichten etwas passender, mein Schatz mag ihn so ziemlich gar nicht. Doch wenn man ihn gerne mag, den Kürbis, dann ist dies das absolut beste Rezept! Den Teig habe ich von HIER.