04.05.2012

Süße Knabbersticks

Ich liebe es zu knabbern. Vor allem, wenn der Knabberkram nicht zu süß ist! Wie ich zu diesen Sticks kam? Dazu gibt es eine kleine Geschichte:
Mein Schwesterlein hatte Geburtstag und wir wollten ihr eine besondere Überraschung machen. Da sie eine starke Abneigung gegen die Kebap- und Döneranbieter in unserer Stadt hat, wurde sie kurzerhand zu einem Restauranttester unserer Stadt ernannt und musste 15 Gerichte testen und bewerten.=) Natürlich war das alles nur Fake, aber uns ist der Schwindel gelungen! Damit sie dann doch ein Trostpflaster hatte, als wir den Schwindel auflösten, wollten wir ihr einen süßen Lahmacun basteln. Der erste Versuch schlug fehl, daraus sind dann aber diese Sticks geworden, die ich ausgesprochen lecker fand!=)

Zutaten:

1 gestrichener TL Trockenhefe
1 TL Zucker
200 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz
350 g Mehl
3 EL Sonnenblumenöl

Trockenhefe mit Zucker und etwas Wasser mischen und etwas quellen lassen. In der Zwischenzeit Mehl und Salz in eine Schüssel sieben. Nun Hefemischung und restliches Wasser dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluß könnt ihr die Teigkugel im Öl wälzen und dann abgedeckt gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat. Nocheinmal kräftig durchkneten und jeweils die Hälfte des Teiges dünn ausrollen, mit Fruchtgelée belegen, mit feinen Obstraspeln bestreuen und für ca. 15 min. bei 180°C backen lassen. Schaut bitte, dass ihr auch die Kanten ordentlich bestreicht und bestreut und nicht zu dünn ausrollt, dann werden sie nicht so dunkel wie bei mir.

Nach dem Backen sofort in daumendicke Streifen schneiden, auskühlen lassen und servieren. Wenn sie etwas gelagert werden müssen, am besten in eine Dose packen, denn die Sticks trocknen sonst aus.