26.07.2012

Jetzt ist es offiziell!

Ich freu mich so, denn zwei große Neuigkeiten sind nun offiziell und da ihr von deren Folgen nicht ganz unberührt bleiben werdet, wollte ich sie euch hier mitteilen.

1. Wir gehen nächstes Jahr nach Australien!!!
Schon jahrelang spukt uns der Gedanke im Kopf herum, wir müssten eine größere, längere Reise machen und nun ist es endlich soweit, dass konkrete Pläne und Vorkehrungen stehen!!! Ich freu mich dolle!=) Der einzige Wermutstropfen ist, dass wir den Balu nicht mitnehmen können. Zum einen, weil er Hitze ganz schlecht über einen langen Zeitraum vertragen kann. Zum Andern, weil es für ein Tier eine Qual ist in Australien einzureisen.=(
Deshalb müssen wir ihn leider verkaufen. Da knabber ich ganz arg dran! Aber wir sind zuversichtlich, dass er neue, gute Besitzer bekommen wird, denn wir beten schon monatelang dafür!
Von euch wünscht sich nicht zufällig jemand einen kuscheligen, aufgeweckten, mittelgroßen, süßen Balu? Er ist es nämlich gewöhnt, dass ständig gebacken und gekocht wird und er hin und wieder etwas vom Futter abstauben kann. Da wäre er bei einer von euch super aufgehoben, oder?;)

2. Mein Schwesterlein heiratet!
Und ihr werdet chstwahrscheinlich detailiert erfahren, was das Candybuffet so zu bieten haben wird, denn jetzt heißt es probieren, probieren, probieren!    
 Also, bleibt gespannt!


So, das wars heute von mir, die Neuigkeiten sind raus und das Wochenende naht! Ich wünsche euch einen wundervoll sonnigen Tag und hoffe für euch, dass ihr den im Freibad verbringen könnt!

Drück euch
Kati 

Kommentare:

  1. Das klingt ja aufregend! Wie lange werdet ihr wegbleiben? Ich befuerchte, einen Hund als Mitbewohner faenden unsere zwei Miezen irgendwie ueberhaupt nicht gut ;o)

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben ein bis zwei Jahre eingeplant und ja, ich finde es auch sehr aufregend! Bin schon ganz hibbelig!=) Der Balu fände die Katzengesellschaft bestimmt ganz spannend;)
      Lg Kati

      Löschen
  2. WOW, das sind ja neuigkeiten!!!
    DAnn euch viel erfollg...wir sind auch super Glücklich, das wir diesen Schritt gemacht haben aus zu wander!!!
    Hoffe das ihr einen neuen Hundebesitzer findet der auch euren Huld liebt wie ihr es tut!!!
    WIr mussten auch unsere Katze zurück lassen...zum glück ist sie bei unseren Schwiegereltern geblieben!!!
    Viel segen und weisheit beim Planen wuenschen wir euch
    Herzlichstes,
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das werden wir brauchen! Da hattet ihr aber Glück euer Tier gut versorgt zu wissen! Leider machen Katzen ja doch weniger Arbeit als Hunde, das ist ein großes Problem! Aber ich denke nicht, dass unsere Gebete in der Luft verpufft sind, da wird sich sicher eine Lösung finden!
      Lg Kati
      PS: Wer weiß, vielleicht kommen wir am Ende ja auch bei euch noch vorbeigeschneit;)

      Löschen
  3. Australien ist der absolute Hammer! Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, wird es doch "nur" ein längerer Urlaub und kein Auswandern oder? Dann würde ich den Hund doch nicht verkaufen! Such doch lieber eine Pflegestelle für ihn. Muss ja nichts kommerzielles sein - die wären viel zu teuer, aber vielleicht im Bekanntenkreis? Wenn alle Stricke reißen, kannst du dich auch gern bei mir melden. Ich hab selbst einen Hund, der sich über Gesellschaft immer freut, seit meine Hündin leider im März eingeschläfert werden musste.
    Liebe Grüße + Glückwunsch an die Schwester!
    Joa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joa!
      Es werden halt ein bis zwei Jahre und so lange will niemand von unseren Freunden und Bekannten einen Hund haben.=( Wir wollen auch ungern, dass er sich auf eine Familie einschießt, oder die sich auf ihn um ihn dann wieder wegzuholen, es ist schwierig! Am Liebsten würde ich ihn auch zur Pflege geben, da gibt es halt nur echt wenig Möglichkeiten bei den Leuten, die wir kennnen (haben kleine Kinder, kleine Wohnung oder wenig Zeit), doof! Aber wenn du es wirklich ernst meinst, kannst du dich ja per e-mail nochmal melden (zahnfee-im-zuckerrausch@web.de)

      Freu mich auf jeden Fall dolle über deinen lieben Kommentar!=)
      Danke für die Glückwünsche, ich werde es ihr ausrichten!
      Lg Kati

      Löschen
  4. Hallo Kati,

    habe ein ähnliches Problem. Mein Mann und ich gehen nach Kanada, und mein Kanickel muss natürlich mit. Er ist halt auch ein Spezialfall (zahnprobleme, alt, auf einem auge blind) und muss deshalb regelmäßig zum Tierarzt.
    Das kann ich hier wirklich keinem aufbürden. Nunja, es ist unglaublich kompliziert und nervenaufreibend. lange Rede, der Hase kommt mit. das schaffen wir schon.
    Überleg Dir das wirklich mit deinem süßen Hund. Es mag vielleicht schwierig sein, aber nicht unmöglich. und wegen der Hitze: so langes Fell hat er doch gar nicht. Da kann man bestimmt irgendwie Abhilfe schaffen. Ich weiß, man möchte dem tier unnötigen stress ersparen. aber Du wirst dir das vielleicht nie richtig verzeihen, Deinen Hund weggegeben zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!
      Ja, ich weiß. Krieg ja jetzt schon Pipi in den Augen, wenn ich dran denke, dass er weg muss. Es fällt mir wirklich unheimlich schwer! Wenn ich aber sehe, wie er hechelt und jammert, wenn er grad mal ne halbe Stunde in der Sonne liegt und das bei unserem lausigen Sommer! Es wäre wirklich sehr egoistisch von uns, denn es wäre wirklich nur, damit wir uns besser fühlen und ihn behalten könnten. Für den Balu wäre es eine ganz schlimme Geschichte! So ein Kanickel kann man ja noch in einem Käfig halten und Kanada ist ja nicht das ganze Jahr über so unheimlich heiß... Wir werden außerdem im Wohnwagen reisen und wohnen. Alles Situationen, die für den Balu schon ätzend werden.
      Wann gehts bei euch denn los?
      Lg Kati

      Löschen

Mit euren Kommentaren macht ihr mir eine große Freude, denn ich bin gespannt wie ein Regenschirm zu erfahren, wer ihr seit und wie euch meine Rezepte gefallen.