27.07.2012

Spaghettinester und Nutellasticks

Ich wollte mich ja eigentlich nicht darüber beschweren, aber heute geht es einfach nicht anders! So ein blödes Wetter, oder? Wir waren heute schwimmen, besser gesagt hatte wir vor schwimmen zu gehen. Sind gerade dort angekommen, sind einmal ins Wasser gehüpft, haben uns wieder in die Sonne gelegt, ein wenig mit den jüngsten Geschwistern vom Andy gealbert und schon ist der Himmel ganz düster geworden! Es hat ganz plötzlich gedonnert und geblitzt und wir waren nach noch nicht einmal einer Stunde wieder aus dem Freibad und auf dem Weg nach Hause! Wie schade und ärgerlich!!! Hattet ihr heute auch eine blöde Gewittersituation? Wenn ja, habe ich hier etwas um euch aufzuheitern:
Gestern gabs bei uns Spaghetti und Sauce und weil ich ja ständig Abwechslung brauche, wurden die Reste fix kreativ aufgebraucht.
Zutaten:

Spaghetti und Sauce vom Vortag
Gemüse nach Wahl
1 Ei für jedes Nudelnest
Salz, Pfeffer
Kräuter
   
Restliche Spaghetti und Sauce mischen, als Nest auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, Gemüse klein schneiden, in die Mulde geben und ein Ei in die Mulde schlagen.
Salzen, Pfeffern und Kräuter auf das Nest geben und nun könnt ihr eure Nester bei 200°C 20 min. in den Ofen geben.
Schön auf dem Teller arangieren, gebratene Pilze und Tomaten dazugeben und genießen!  
Ein weiterer Rest, der bei uns dauernd entsteht ist Mürbe-, oder Blätterteig, der für Tartelettes ausgestochen wurde. Da es meist sehr kleine Mengen sind, lässt sich daraus nicht viel zaubern. Doch eins geht immer: unsere Nutellasticks
lecker mit Eis!
Zutaten:

Teigreste
Nutella

Backofen auf 180°C vorheizen.
Streicht die Schokocreme auf die Teigreste und schneidet Teigstreifen daraus. Die Streifen werden verdreht, auf ein Backpapier gelegt und 10-15 min. gebacken- köstlich! 
Wünsche euch nun ein leckeres, schönes Wochenende! Genießt die Tage halt mit einem guten Buch und einer Tasse Tee wenns draußen donnert und blitzt!

Kommentare:

  1. An den Nestern schaue ich mal dezent vorbei (mein Magen hat leider was gegen komplette Eier in Mahlzeiten *schnueff*) und konzentriere mich auf die Nutellasticks. DAS ist ja mal eine tolle Idee! Ich habe auch oft Reste ueber, die fuer nix halbes und nix ganzes reichen. Die sticks muss ich mir unbedingt merken.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  2. Oh du armes Ding! Ein Glück habe ich die Sticks noch mit eingebaut, Sonst hättest du ja gar nix zu gucken! Freut mich, dass du das mit den Resten auch kennst!=)
    Lg Kati

    AntwortenLöschen

Mit euren Kommentaren macht ihr mir eine große Freude, denn ich bin gespannt wie ein Regenschirm zu erfahren, wer ihr seit und wie euch meine Rezepte gefallen.