11.08.2012

Schaschlik á la Andy

Hallöchen ihr Lieben! Heute kommt wieder etwas von meinem Schatz. Ich habe euch ja schon von seinen Pizzaoptimierungsprojekten erzählt. Nun ist Pizza nicht das einzige Projekt, dass er mit Ehrgeiz verfolgt. Ähnlich ist es auch bei Schaschlik. Kaum hat sich die Sonne im Frühling zum ersten Mal gezeigt, wird der Grill herausgeputzt, das große, sperrige Tuppergedöns aus dem Schrank geholt und ich kann davon ausgehen, dass in den nächsten Wochen viel Fleisch in verschiedenen Geschmacksrichtungen auf den Tisch kommt und mein Kühlschrank dauerhaft besetzt ist mit dem Fleisch das mariniert wird. 
Ich würde mich ja schrecklich darüber aufregen, wenn da nicht die entscheidende Tatsache wäre, dass es echt bombastisch lecker ist! Deshalb wollte ich euch dieses wirklich sehr einfache, aber extrem leckere Rezept nicht vorenthalten. Vielleicht bleibt uns die Sonne ja noch etwas länger treu und die Wolken beschließen niedliche Schäfchenwolken zu werden, die man sich auf der Wiese anschauen kann... Lasst mir doch meine Träume!=)
Zutaten:
500 g Hähnchenbrust (schmeckt auch mit Schweinenacken)
500 g passierte Tomaten
100 ml Rotwein
2 Knoblauchzehen
1/2 Chillischote, oder etwas Chilliöl nach Geschmack
30 g Basilikum
3 EL italienische Gewürzmischung
Salz

Basilikum und evtl. Chillischote zerkleinern, die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken und das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen, zum Schluß das Fleisch dazugeben und mit der Marinade vermischen. Diese sollte minestens zwölf Stunden ziehen bevor das Fleisch auf Schaschlikspieße gespießt wird und gegrillt wird. Wir essen es gerne mit frischem Baguette und Salat.