07.02.2013

gegrilltes Hähnchen

Wenn ich euch nur die Gerüche und die Atmosphäre rüberschicken könnte! Es ist wirklich atemberaubend, wenn man diese unzähligen Stände mit den vielen verschiedenen leckeren Sachen sieht! Am liebsten hätte ich einen Magen ohne Boden! :) Vorwiegend haben wir hier bisher Hähnchen gegessen - in allen Varianten! Von dem Hähnchen, dass ihr auf den Bildern seht, haben wir zwar nichts gegessen, aber ich habe mir gedacht, dass ich euch mal mein Lieblinshähnchenrezept posten möchte. Meine Schwester hatte letzte nochmal danach gefragt, also: hier ist es:

Zutaten:

Hähnchen (ganz, oder schon zerlegt)
Salz (reichlich)
Pfeffer
Paprika (edelsüß, wers scharf mag, kann davon etwas dazumischen)
2 Zwiebeln (mind.)
1 Knoblauchzehe
Lorbeerblätter
Sellerie
evtl. Paprika
und sonstiges Gemüse, dass ihr gerne verbrauchen wollt
Hähnchenfond

Wascht euer Hähnchen gründlich ab und trocknet es mit einem Küchenkrepp. Die Gewürze könnt ihr miteinander vermischen, oder einzeln auf das Fleisch reiben. Wenn ihr das Hähnchen mit Haut zubereitet, könnt ihr auch noch ein paar Streifen Paprika unter die Haut schieben, oder Gewürze, oder was auch immer ihr gerne mögt. 
Backofen auf 200°C vorheizen.
Also: schön kräftig in allen Ecken einreiben und dann in einer mit Olivenöl gefetteten Pfanne von allen Seiten kräftig anbraten. Anschließend wird das Fleisch mit Gemüse und Fond in einen Bräter gegeben und ca. 1 Std. gegart. Schaut ruhig zwischendurch, ob ihr ein wenig Saft aus dem Bräter auf das Fleisch gebt, dann wird euer Hähnchen schön knusprig.
Viel Spaß damit! Vielleicht mögt ihr asiatische Gewürze, die ihr verwenden möchtet, dann fühlt ihr euch vielleicht wenigstens ein wenig nach Thailand versetzt... ;)
HIER könnt ihr euch unseren ersten Bericht komplett durchlesen.