31.01.2014

indischer Reis

Hach, mir wird jedes Mal aufs neue der Mund wässrig, wenn ich an den Abend bei David und Suji denke. Die beiden sind in unserer Kirchengemeinde und absolut liebenswert. Vor acht Jahren sind sie aus Indien nach Neuseeland gezogen um ihren Kindern eine bessere Schulbildung und Zukunft bieten zu können. Da Neuseeland vom Klima allerdings noch kälter als Deutschland ist, haben sie unheimliche Probleme gehabt sich an das Klima zu gewöhnen und haben aus diesem Grund den Entschluß gefaßt nach Australien zu ziehen. Unser Glück! :) Als sie uns dann einluden und schon ankündigten, dass indisch gekocht wird, waren wir beide etwas skeptisch. Bisher hatten wir durchweg schlechte Erfahrungen mit indischem Essen und haben uns schon darauf eingestellt eine Höflichkeitsportion zu essen und es dabei zu belassen.

Als wir dann allerdings dieses herrliche Essen probierten, war es um uns geschehen und wir sind der indischen Küche verfallen. :) Heute möchte ich Sujis Methode Reis zu kochen mit euch teilen. Der Reis war einfach himmlisch!
Zutaten:

Wasser
1 Becher indischer Reis
1 1/2 Becher Wasser
Olivenöl
1 Zwiebel
1/4 Becher Mais
1/4 Becher Erbsen
1 Möhre
1 Zwiebel
1/2 TL oder mehr indische Gewürzmischung (Koriander, Zimt, Kardamon, Sternanis)
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer
1 EL Margarine

Weicht den Reis für ca. 3 Std. in viel Wasser ein, bevor ihr mit der eigentlichen Zubereitung anfangt. Der Reis hat sich dadurch schon etwas mit Wasser vollgesogen und braucht beim eigentlichen Kochvorgang weniger Wasser. Putzt und schneidet das Gemüse in feine Würfel und bratet zuerst die Zwiebel, dann das restliche Gemüse in etwas Öl. Nun gebt ihr auch den Reis dazu und bratet ihn ebenfalls etwas mit, löscht mit Wasser ab. Auch die Gewürze kommen dazu. Suji hat mir geraten mit den Gewürzen etwas zu experimentieren, denn die Würzung ist so nicht für jeden perfekt. Wenn ihr mit einem halben Teelöffel anfangt, solltet ihr euch aber gut rantasten können. Laßt das Wasser einmal sprudelnd kochen, reduziert die Hitze dann auf schwache Flamme und laßt euren Reis nun mit geschloßenem Deckel köcheln bis das Wasser vom Reis aufgenommen wurde, gebt die Margarine dazu. Fertig. :)