30.06.2013

Nußecken wie ich sie mag

Eigentlich habe ich vor gehabt euch wunderschöne Bilder zu machen, so wie ich sie bei unendlich vielen anderen Blogs schon gesehen habe: Die Nußecken im Vordergrund und flüssige Schokolade, die verführerisch auf die Schönheiten tropft... Pustekuchen! Ich habe nicht mit der unglaublich schlechten australischen Schokolade gerechnet! Deshalb sah die Wirklichkeit so aus: viertel Stunde für die Zubereitung der Nußecken gebraucht, ein wenig Backzeit und so, und eine geschlagene dreiviertel Std. um die Schokolade ein wenig fließfähig zu machen! Aaaah! Da muss ich mich noch dran gewöhnen. Aaaber, unsere deutschen Nußecken haben nicht nur in unserer Gastfamilie Eindruck geschindet, sondern auch auf der Arbeit! Trotz halber Besetzung wurde eine riesige Dose fast vollständig ververputzt! :) Da ich die Marmeladenschicht in den Nußecken so gar nicht leiden kann, mache ich euch mal mit meinem Lieblingsrezept vertraut.
Zutaten:

für den Teig:
130 g Butter
130 g Zucker
2 Eier
300 g Mehl
1 TL Backpulver

Belag:
1 mittelgroße Banane
1 EL Honig

200 g Butter
200 g Zucker
200 g gehackte Mandeln
200 g gemahlene Mandeln
evtl. Wasser

100 g Schokolade

Heizt euren Backofen auf 175°C vor.
Bereitet erst aus den Zutaten einen glatten Mürbeteig zu und rollt diesen auf Backpapier aus. Zerstampft nun die Bananen und gebt den Honig dazu. Die Mischung wird auf den Teig gegeben bevor die Nußmischung vorbereitet wird. 
(Ich habe geröstete Mandeln verwendet. Die sind blitzschnell hergestellt: Nüsse auf ein Backblech geben, mittlere Schiene, Grillfunktion und ca. 3-5 min. auf höchster Stufe rösten, fertig.)
Für die Nußschicht gebt ihr die Butter in einen Topf, schmelzt diese vorsichtig, gebt den Zucker dazu und erwärmt die Mischung so lange, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nun kommen die Nüsse dazu. Erwärmt das Ganze noch etwas und gebt etwas Wasser dazu, falls die Mischung zu fest sein sollte. 

Die Nußschicht wird nun auf die Bananen-Honig-Schicht gegeben und glatt gestrichen.
Nach 25 min. im Backofen lasst ihr den Teig etwas abkühlen, schneidet ihn aber noch in warmen Zustand. Erst Rechtecken und dann die Dreiecke scheiden. Wenn die Nußecken vollständig ausgekühlt sind, könnt ihr sie in geschmolzene Schokolade tunken, oder einfach etwas darüber geben.

Guten Appo!